„Ich habe mir fast in die Hose gemacht!“, beschwerte sich einmal eine Dame bei DJ Oorange, die nicht aufhören konnte zu tanzen. „Neben Paul Kalkbrenner bist du mein Lieblings-DJ.“, schwärmte eine andere. „Du bist der beste DJ, den ich hier je erlebt habe!“, rief ein schweißgebadeter Gast begeistert DJ Oorange zu.
 
Bereits im Alter von 9 Jahren entdeckte DJ Oorange seine Berufung als DJ, als er mit einem alten Kassettenrecorder seinen ersten Gig zusammenschnitt. Seit mittlerweile 15 Jahren legt er nun in angesagten Clubs, Bars und Lounges in Berlin, Hamburg und Leipzig auf. Sein einzigartiger Stil und sein feiner Spürsinn für die Gäste, gepaart mit dem Timing eines Trapezkünstlers und seiner musikalischen Vielseitigkeit machen DJ Oorange zu einem der flexibelsten Allround DJ’s. Gestartet im Pop, Disco und Soul, führte ihn sein Weg über Funk und Hip Hop, Rock und Indie unter anderem auch zu Balkan Beats und Electro Swing.
 
Seit 2011 rockt DJ Oorange als Mitglied des „Electric Monday“ DJ-Pools mit Deep- und Techhouse auch den legendären Tresor in Berlin. Eigene House-Tracks produziert er seit dem letzten Jahr. Seinen ersten Remix für Floria Rey’s „Moonlight Sonata“ veröffentlichte er im August 2011 auf Funkhausmusic. Das Release erreichte Platz 8 der Deutschen Club Charts im Sommer 2011. Nun arbeitet er an seinem ersten eigenen Release für das Berliner Label.
 
Ob Clubnächte als Resident in einem der ältesten Clubs Berlins – dem Sophienclub, oder an Leipzigs wichtigster (sub)kulturellen Adresse – der Moritzbastei, ob als Lounge-DJ im ausgezeichneten Berliner Design-Hotel Q!, oder bei exklusiven Firmenevents, Galas und auf feierlichen Hochzeiten – DJ Oorange versteht es, seine Gäste zu begeistern! Gerade deshalb greifen auch die Agenturen Eckelmann+Rettig und Public Image Events regelmäßig auf seine Qualitäten als DJ zurück.